Welche Messungen sollten Sie durchführen?

Die häufigsten Fragen, die uns gestellt werden sind: Was sollte ich messen und was sagen mir die Ergebnisse? Ist es ein guter oder schlechter Wert? Welches sind akzeptable Messwerte für meine Maschine? Welches ist der maximale Wert, den meine Maschine erreichen sollte?

Zur Erklärung müssen wir wieder zurück zu den hohen und niedrigen Frequenzen und etwas über Vibrationslimits sprechen.

 

Vibrationsgrenzwerte

Es gibt einige Grenzschwingungswerte, die als Werte für einen Verschlechterungsmaschinenzustand angesehen werden können. Wir können die Grenzen nach einigen Erfahrungen mit bestimmten Maschinen einrichten und es gibt auch z.B. ISO 10816-3 Standards für diese Grenzwerte.

 

Niedrige Frequenzschwingungen

Alle mechanischen Fehler, die im Zusammenhang mit der Geschwindigkeit der Maschine stehen wie Unwucht, Ausrichtefehler und lose Teile gehören zu den niedrigen Frequenzen.

Diese Vibrationen werden als Geschwindigkeit in mm/s oder Inches/s gemessen (Notiz: Sie fragen sich vielleicht, wie man mit einem Beschleunigungssensor die Geschwindigkeit misst? Mit einem Beschleunigungssensor misst man einen Beschleunigungswert, aber das Meter (Analyser) kann den Wert in Geschwindigkeit konvertieren). Der häufigste Frequenzbereich liegt bei 10-1000 Hz. Dieser Frequenzbereich wird auch bei ISO 10816-3 Standards angewandt. Diese Standards ziehen auch die Größe und das Fundament der Maschine in Betracht.  Weite Informationen über die Limits der ISO Vibrationswerte finden Sie in der Vibrio M Anleitung.

Adash hat die Vibrationslimits anhand der Geschwindigkeit der Maschine definiert (nicht der Größe der Maschine). Der Frequenzbereich von 10-1000 Hz wird auch genutzt. Weite Informationen über die Limits der Adash Vibrationswerte finden Sie in der Vibrio M Anleitung.

Notiz: Egal, ob wir die ISO oder Adash Limits der Vibrationswerte benutzen. Sie sollten sich immer über die jeweiligen Limits Ihrer Maschine informieren. Oder anders gesagt, was die optimalen Arbeitsbedingungen ihrer Maschine sind. Sie können das durch Vergleiche mit Messungen des gleichen Maschinentyps machen (gleiche Geschwindigkeit / Belastung), oder Sie beauftragen einen Vibrationsdiagnostiker, der eine detailliertere Analyse Ihrer Maschine vornimmt und Ihnen sagen kann, ob sie optimal läuft.

Achtung! Nehmen Sie nicht an, dass neu installierte Maschinen optimal laufen!
Was ist, wenn sie schlecht installiert wurde? Es könnte Unwucht und Ausrichtefehler direkt vom Start geben!

 

Breitbandkennwert der Geschwindigkeit

Auf diese Weise kamen wir zu dem Schluss, dass wir bei der Überwachung von mechanischen Vibrationen der Maschine (Abhängig von der Drehzahl) die Messung der Geschwindigkeit in mm / s (oder ips) im Bereich von 10-1000 Hz verwenden.

Wir nennen diese Messung statischer Wert, da sie durch eine Zahl repräsentiert wird. Mit der Adash DDS Software können wir diesen Wert rechtzeitig beobachten und seine Entwicklung sehen.



Hochfrequenz-Vibration

Ein spezieller Teil der Maschine den wir untersuchen wollen, sind die Lager. Lager generieren wegen ihrer Bauart Vibrationen im hohen Frequenzspektrum.

Diese Vibrationen werden vom Beschleunigungssensor in einem “g” Wert gemessen. Der Frequenzbereich kann bei dieser Messung stark variieren und Sie sollten den besten Wert für ihr Lager heraussuchen. Aber lassen Sie uns es einfach festhalten und definieren Sie Ihre Messung der Beschleunigung im Bereich von 500 - 16000 Hz.

Adash hat die Limits der Vibrationswerte in Verbindung mit der Geschwindigkeit der Maschine definiert. Der genannte Frequenzbereich von 500-16000 Hz wurde angewandt. Weite Informationen über die Limits der Adash Vibrationswerte finden Sie in der Vibrio M Anleitung.

Notiz: Die von Adash gesetzten Limits sind nur als Richtlinien gedacht. Adashs Limits wurden basierend auf 30 Jahren Erfahrung unserer Außendienstmitarbeiter gesetzt. Während dieses Zeitraumes haben sie unzählige Lagermessungen durchgeführt und sehr viele Messungen von Kunden der Adashsysteme gesehen. Anhand dieser Erfahrung hat Adash Mittelwerte und Limits für die Vibrationswerte von Lagern gesetzt, welche rechtzeitig vor einem Ausfall warnen sollen.

Allgemeine Limits von Vibrationsmessungen für Lager gibt es nicht. Wieso?
Es gibt viele tausende Lager auf dem Markt, deshalb kann man keine allgemeinen Werte festlegen. Des Weiteren wirkt auf jedes Lager eines speziellen Motors eine andere Geschwindigkeit bzw. Belastung. Ein weiterer Aspekt ist die Art und Weise, wie das Lager eingebaut wurde.

Notiz: Es ist empfehlenswert die Limits der Vibrationswerte ihres Lagers herauszufinden. Oder anders gesagt, was die optimalen Arbeitsbedingungen ihrer Lager sind. Sie können das durch Vergleiche mit Messungen des gleichen Lagertyps machen (gleiche Geschwindigkeit / Belastung), oder Sie beauftragen einen Vibrationsdiagnostiker, der eine detailliertere Analyse Ihres Lagers vornimmt und Ihnen sagen kann ob es optimal läuft. 

 

Breitbandkennwert der Beschleunigung

Die zweite Messung, die wir zu unseren regelmäßigen Messungen hinzufügen ist die Beschleunigungsmessung in g im Bereich von 500-16000 Hz. Es ist wieder ein statischer Wert der in einer Zahl angegeben wird.



Zusammenfassung

Es gibt zwei wichtige Werte, welche wir regelmäßig an der Maschine messen sollten:

  • Schwinggeschwindigkeit in mm/s (inch/s) – niedrige Frequenz – Welche den allgemeinen Maschinenzustand anzeigt
  • Schwingbeschleunigung in g – hohe Frequenz – Welche den allgemeinen Lagerzustand anzeigt

Notiz: Sie fragen sich vermutlich, warum wir verschiedene Parameter (Geschwindigkeit und Beschleunigung) für diese Messungen benutzen. Einfach gesagt: Die Beschleunigung ist empfindlicher für hohe Frequenzen während die Geschwindigkeit empfindlicher für niedrige Frequenzen ist. Also hat es sich verbreitet, diese zwei Einheiten für Vibrationsdiagnosen zu benutzen, da sie am Effektivsten sind.

Welche Messungen sollten Sie durchführen?